Nun ist zum wiederholten Male innerhalb kurzer Zeit ein weiteres Stück von Rügens Steilkuste abgebrochen. Am späten Samstag Abend erfolgte einer der größten Abbrüche der letzten Jahrzehnte – nur unweit eines Suchtzentrums in Lohme. Glücklicherweise blieben alle Anlieger des Steilküstenorts unverletzt. Gewissenhaft werden nun die Steilküstenzonen überprüft um eventuelle Gefährdungen zu vermeiden.

Hinterlasse eine Antwort