Schwerin (dpa) Das wasserreichste Bundesland Mecklenburg-Vorpommern erlaubt Touristen künftig das Angeln auch ohne die bundesweit übliche Fachkundeprüfung. Der Landtag beschloss das neue Landesfischereigesetz, das die Einführung eines auf 28 Tage befristeten Fischereischeins vorsieht.

Der Schein muss gekauft werden, eine Prüfung ist nicht nötig. Das Land will damit dem Tourismus einen neuen Schub geben.

Hinterlasse eine Antwort