Sandförmchen am Strand

Dürfen Kinder hier wirklich überall spielen?

Ob ein Hotel auch wirklich ein Familienhotel ist, zeigt ein ausführlicher Blick auf die Webseite oder ein Anruf beim Gastgeber selbst. Für einen gelungenen Familienurlaub sind nicht nur entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten nötig, sondern auch gut durchdachte Angebote für Kinder (und zwar so viele, dass es nicht langweilig wird), die passende Kinderbetreuung, eine günstige Lage (z. B. abgeschirmt von verkehrsreichen Straßen) und natürlich Angebote für die Eltern, damit sie bei den Lütten mitmischen können oder aber sich erholen.

Das sollten kindgerechte Familienhotels bieten:

1. Lage und Natur

  • verkehrsberuhigte Lage abseits stark befahrener Hauptstraßen
  • oder Hotel mit eigenem, abgeschlossenem Grünbereich
  • naturnah
  • evtl. ländlich, z. B. Bauernhof, Gutshof, Hotel mit ausgedehnten Grünanlagen und Spielplätzen
  • gutes Fahrradwegenetz in der Umgebung

2. Übernachtung

  • ausreichende Anzahl an Zimmern
  • Zimmer mit Aufbettungsmöglichkeiten
  • Verbindungstüren, falls eine Familie mehrere Zimmer belegen möchte
  • ideal: Appartements, Ferienwohnungen oder Bungalows auf dem Gelände des Hotels

3. Gastronomie

  • ausreichend Kindergerichte auf der Karte (mindestens fünf, damit nicht immer dasselbe gegessen werden muss) oder aber die Möglichkeit, halbe Portionen für die Kinder zu bestellen
  • ideal: Produkte aus der Region, frisch & saisonal, z. B. vom Bio-Bauern
  • gesund: Gemüse, Obst, Vitamine
  • gute, kindgerechte “Verpackung”: vielleicht witzige Namen für die Gerichte, bunter Teller, nicht zu langweilig angerichtet

4. Animation und Kinderbetreuung

  • ideal: Kinderbetreuung und Babysitter an möglichst sieben Tagen/Woche verfügbar
  • Team aus verschiedenen Betreuern, damit Kinder ihre “Lieblinge” finden können
  • empfehlenswert: geschulte Kinderbetreuer mit pädagogischem Vorwissen
  • für die Kids: viele spannende Angebote!
  • z. B.: Outdoor-Spielplatz, Indoor-Spielzimmer, Wanderungen, Fahrradtouren, gemeinsames Lagerfeuer, schwimmen gehen, Spiele wie “Piraten-Prüfung”, Flaschenpost versenden, Verstecken, vielleicht Streichelzoo mit kleinen Tieren, Drachen steigen lassen, Angeln und vieles mehr
  • Angebote für Kinder und Eltern sowie Angebot für die Kinder allein

5. Wellness

  • vor allem bei den Eltern beliebt: Sauna, Schwimmbad, Entspannungsmassagen, kosmetische Anwendungen
  • Eltern-Wellness ideal, wenn die Kids gerade in der Kinderbetreuung sind
  • Family-Wellness: etwas niedriger temperierte Saunaräume, die auch für Kinder geeignet sind
  • evtl. Massagen auch für Kids

6. Strand

  • Favorit Nr.1 bei Kindern: Strand und Meer, gerade im Sommer!
  • ideal deshalb: Badestrand ist in der näheren Umgebung des Hotels bzw. Resorts und vielleicht sogar mit dem Fahrrad gut zu erreichen
  • beaufsichtigter Strand: Rettungsschwimmer und Ordnungsdienst
  • Nichtschwimmer-Strand: genügend Flachwasserbereiche

Die einzelnen Themenseiten im Überblick

Camping Bus am StrandVorbereitungen zur Reise
Es kann sehr hilfreich sein, wenn man den Nachwuchs (natürlich nur, wenn er schon alt genug ist) mit in die Reiseplanung einbezieht. So kann man Kindern einen schon gewählten Urlaubsort mit Fotos und Hinweisen darauf schmackhaft machen.

Geld am StrandKosten des Familienurlaubs
Grundsätzlich arbeiten Familienhotels wie auch andere Gastgeber mit Kostenpauschalen, die sich nach der Dauer des Aufenthaltes richten. Das Angebot reicht dabei vom Wochenend-Kurzurlaub über 5, 7, 10 oder 14 Tage, in manchen Fällen auch bis hin zu drei oder vier Wochen.

Reiseapotheke mit Koffer und MedikamentenWas gehört in die Reiseapotheke?
Eine Familien-Reiseapotheke sollte immer vorhanden sein und von Zeit zu Zeit auf den neuesten Stand gebracht werden. Damit kann man ohne Sorgen in den Urlaub starten. Mit den richtigen Grundzutaten kann man sich selbst und den Kindern im Falle eines Falles schnell und wirksam helfen.

Kind schläft im AutoAnreise mit dem Pkw
Wenn Sie hier angekommen sind, dann gibt es nur noch einen wunden Punkt: die Reise selbst bzw. den Weg von zu Hause bis zum Urlaubsort. Dieser Weg kann manchmal sehr lang und anstrengend sein. Er muss aber nicht anstrengender sein als nötig.

Sandförmchen am StrandKindergerechte Familienhotels
Ob ein Hotel auch wirklich ein Familienhotel ist, zeigt ein ausführlicher Blick auf die Webseite oder ein Anruf beim Gastgeber selbst. Für einen gelungenen Familienurlaub sind nicht nur entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten nötig.

Fußspuren im StrandWo geht´s hier zum Strand?
Mecklenburg-Vorpommern hat insgesamt eine Küstenlänge von etwa 2.000 km und besitzt damit die längste Wasserlinie aller deutschen Bundesländer. Den Großteil davon nimmt die so genannte Bodden- und Haffküste ein