Strandtage hatten wir in den letzten Wochen etliche. Volle Strandcafes, gebräunte Urlauber und Einwohner können nicht lügen…
Und trotzdem, glaubt man den mitteldeutschen und sueddeutschen Medien ist es ja im Norden, und vor allem im Nordosten immer schlecht und regnerisch.
Wie kann es da zu den meisten Sonnenstunden Deutschlands in MV kommen ?
Auch langjährige Beobachtungen verschiedenster Stellen stützen die Vermutung: Wetter im Fernsehen wird gemacht und verfolgt anscheinend andere Ziele!
Sollen da andere Regionen vermarktet werden? Fernreisen im Vordergrund stehen ?? Im Zeitalter der zunehmenden Schleichwerbung (product placement) im deutschen Fernsehen mittlerweile absolut denkbar, denn:
Wetterdienst ist ein wirtschaftlicher Faktor geworden – die Buchungswahrscheinlichkeiten nehmen mit jeder angekündigten Sonnenstunde zu (oder ab).

Lassen Sie sich die Ostsee nicht schlechtmaekeln – meteorologisch besitzt die Region um das zwischen Wismar und Rostock durch die wismarer Bucht und das Salzhaff eine Insellage. Das bedeutet: mehr Sonne, klareres Wetter, gemäßigtes Reizklima (optimal für Allergiker) und mildere Temperaturen in dem bis jetzt sehr drückenden Sommer.

… auf an die Ostsee !!

Hinterlasse eine Antwort