Die Ostsee lebt – und formt die Ufer und Strände stetig neu. So ist auch die Steilküste von Meschendorf beim Ostseebad Rerik bedroht. Es ist nur noch ine Frage der Zeit, bis weitere Teile der Steilküste in die Ostsee abritschen.Bericht Ostsee-Zeitung
Meschendorf “Schon beim nächsten Hochwasser kann wieder ein weiteres großes Stück von der Steilküste abbrechen. Den Naturgewalten kann man an Stellen wie diesen nur wenig entgegensetzen”, sagt Hans-Joachim Meier, Leiter des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur Rostock (StAUN).
Als Rettung soll nun ein Wall aus großen Steinen um den bedrohten Küstenabschnitt gelegt werden. Notwendig, den die nächsten (Gäste-) Häuser sind gerade mal 30 Meter entfernt.

Hinterlasse eine Antwort