Im September war es offiziell – die Ehrung erfolgte jetzt.

Im gemütlichen Ambiente des Weinguts Reßler (mit eszet) in Harxheim wurde die diesjährige Prämierung für den DLG Ferienhof des Jahres durchgeführt. Zum 4. (!) Mal wurde der Gutshof Bastorf ausgezeichnet und erhielt Medaille und Urkunde. Die empfingen wir gern, auch stellvertretend für die gesamte Mannschaft des Hofes.
Ganz besonders freut es uns, daß, abweichend von den anderen Prämierungen (2001, 2005 und 2006) , nicht nur Einzelbereiche des Angebote, sondern die Gesamtheit des Gutshof Bastorf als besonderes Landerlebnis geehrt wurde – das ist so ein bischen wie: das Lebenswerk :-)

An solchen Stellen verweisen wir dann immer auch auf die gesamte Mannschaft – das Team – ohne welches dieses nicht vorstellbar wäre…

Hier die offiziellen Bilder:

Bastorf, 08.04.2009
Die Kommunalwahl 2009 in Mecklenburg-Vorpommern ( MV ) kommt in großen Schritten.
So auch in der Großgemeinde Bastorf mit den dazugehörigen Ortsteilen Hohen Niendorf, Kägsdorf, Mechelsdorf, Wendelstorf, Westhof und Zweedorf.

Bunt ist alles! Nach etlichen Jahren des Schwarz-Weiß – Denkens scheint sich nun eine Opposition gegen gewachsenen Strukturen und hin zu einer offenen Diskussion zu entwickeln. Uns als Bürger kann es nur recht sein – bekommen wir vielleicht dadurch endlich ein Mitspracherecht an der Gestaltung unserer direkten Umwelt teil zu haben.
Als touristischer Betrieb hoffen wir zukünftig auf unterstützende Entscheidungen und ein Aufweichen der permanenten Blockadehaltungen.

Für die Kommunalwahl in Bastorf haben sich zu Wahl gestellt:

- Wählergemeinschaft Bastorf (wie eh und je)
- Unabhängige Wähler Bastorf / UWB – mit 6 Kandidaten
- Freie Wählergemeinschaft Bastorf – 5 Kandidaten (hauptsächlich Zweedorf)

Interessant – keine Partei geht an den Start, sondern nur Wählergruppen. (Wobei bei der zuerst genannten Gruppe es sich eher um ein falsche Bezeichnung handelt).

Die am 23. April 2009 eröffnende Bundesgartenschau in Schwerin verspricht eine der herausragenden Ausstellungen in der über 50-jährigen Geschichte der Gartenschauen zu werden.
buga 2009

Nicht nur findet sie mitten in der Innenstadt der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns und zugleich direkt am Schweriner See statt. Auch liegt das Schweriner Märchenschloss – der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker hatte es als Deutschlands schönsten Landtagssitz bezeichnet – genau im Herzen der Buga. Vor der Kulisse der großartigen Bauten des Klassizismus und des Historismus in Schwerin werden neueste Züchtungen von Blumen und Gemüse ebenso gezeigt, wie Anregungen zur Gestaltung des eigenen Gartens gegeben. Besondere Höhepunkte werden eine “Schwimmende Wiese”, ein “Spazierweg über das Wasser” und auch die große Blumenhalle sein. Die Ausstellungsmacher rechnen mit bis zu zwei Millionen Besuchern: “Die Buga ist beste Werbung für Mecklenburg-Vorpommern und wird einen positiven Schub für Schwerin auslösen”, sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt profitiere touristisch und infrastrukturell, denn sie werde nicht nur bekannter, sondern durch die vielen auch nach dem Buga-Ende am 11. Oktober 2009 bleibenden Bauten und Areale langfristig auch noch attraktiver. Sieben sehr unterschiedliche, traumhaft schöne Gärten werden die Besucher erwarten und die Entwicklung der Gartenbaukunst über die vergangenen drei Jahrhunderte hinweg zeigen. “Sieben Gärten mittendrin” heißt dementsprechend das Motto der Schau. Alle Informationen finden Sie unter www.buga-2009.de.